Ausflugstipps

Ausflugstipps für die nähere Umgebung von Retzow

 

Nicht nur für literarisch Interessierte kann ein Weg zum Dorf Carwitz in der Feldberger Seenlandschaft führen (ca 25 km vom Kastavengrund entfernt), wo es u.a. das wunderschön am Carwitzer See gelegene Anwesen Hans Falladas, des Autors von „Kleiner Mann, was nun?“, vieler anderer Romane, auch Kinderbücher („Fridolin, der freche Dachs“), zu besichtigen gilt. Das Museum in seinem ehemaligen Wohnhaus, das fast noch völlig im Originalzustand ist, informiert nicht nur über Falladas Werke, sondern auch über ein äußerst wechselvolles Leben von der Kaiserzeit bis zum Ende des 2. Weltkrieges. Der Garten,wo Fallada sogar Bienenzucht betrieb, ist auch wegen seiner tollen Lage unbedingt sehenswert.

Wer mit Kindern hierher fährt, könnte im recht empfehlenswerten Carwitz -Eck ein Stückchen Kuchen genießen, während die Kleinen gegenüber auf dem -nach Falladas Kindergeschichten gestalteten- Murkelei-Spielplatz herumtoben. Auch das Dorf Carwitz selbst mit der Windmühle am Ortseingang und dem Ausblick auf den Schmalen Luzin ist einen Ausflug wert- bei gutem Wetter für ein Bad im See, bei jedem Wetter für einen kleinen Imbiss zum Beispiel im Restaurant „Mitten in `t Dörp“ oder auch zur Betrachtung der alten Fachwerkkirche in der Dorfmitte oder des Dorffriedhofs mit den Gräbern von Fallada und seiner Familie.

Übrigens kann man den Ausflug mit einem Abstecher zur Schäferei Hullerbusch verbinden, wo man sich z.B. mit Lammfleisch versorgen oder bei gutem Wetter draußen in ländlicher Atomossphäre ein sehr leckeres Spezialeis aus Ziegenmilch verspeisen kann.

Thomsdorf

Für Kunstliebhaber lässt sich in der Uckermark außerordentlich viel entdecken, natürlich also auch in der näheren Umgebung von Retzow. Zu allererst sollen die ca. 25 km entfernten Thomsdorfer Kunstkaten erwähnt werden (halbe Stunde Fahrt). Allein der Spaziergang durch den Garten macht unendlich viel Freude, entdeckt man doch an jeder Ecke, hinter jedem Gebüsch eine witzige oder künstlerische großartige Skulptur, in den Katen selbst liebevoll präsentiertes Kunsthandwerk, z.T. aus der Uckermark stammend, z.T. diese zeigend. Im Haupthaus gibt es großartige, auch erschwingliche Kunstwerke und Bilder, u.a. von Armin Müller-Stahl oder auch dem Kinderbuchillustrator G. Lahr , den die Landschaft rings um Thomsdorf inspirierte.

In Thomsdorf gibt es auch noch einen Kunsthandwerkerhof, wo es etliche interessante Veranstaltungen gibt (z.B. einen Kunsthandwerkermarkt) und zur Zeit 11 Künstler ihre Werke präsentieren und verkaufen. Wer sich Zeit nimmt, kann nach so viel Kunstgenuss in der Kantinenwirtschaft inmitten des Hofes einen kleinen Imbiss zu sich nehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.