Einige Ausflugstipps für die nähere Umgebung von Retzow (Lychen)

Einige Ausflugstipps für die nähere Umgebung von Retzow

Für an der NS-Geschichte Interessierte sollte auf jeden Fall ein Besuch des Frauenkonzentrationslagers Ravensbrück im Programm enthalten sein. Die Zufahrt dorthin befindet sich in ca. 15 km Entfernung von Retzow entfernt direkt vor dem Ortseingang von Fürstenberg. Der Eintritt ist frei und man holt sich zu Beginn am besten im Besucherzentrum einen Lageplan oder auch Audioguide für das riesige Ausstellungsgelände. Die Kommandantur, einst Sitz der SS-Lagerleitung, ist der zentrale Ausstellungsort, an dem man sich mittels einer Vielzahl visueller und akustischer Medien und materieller Ausstellungsobjekte über die hier inhaftierten, gequälten und vielfach dann ermordeten weiblichen Opfer des NS-Terrors informieren kann. Bei einem Gang über das Gelände kommt man auch den hier einst wohnenden Tätern verstörend nahe.

Die Dauerausstellungen werden immer wieder durch zeitlich begrenzte Sonderausstellungen ergänzt, wie zwischen 2018/19 über die Kinder von Ravensbrück.

Wer sich mit der NS-Geschichte der Uckermark beschäftigt, sollte sich auch einmal in Hohenlychen

umsehen, 1902 als Lungenheilanstalt für Kinder gebaut, dann nach einer wechselvollen Geschichte

in der NS-Zeit als „Mode-Sanatorium“ auch von Funktionären wie Himmler und Heß aufgesucht. Heute wird dieser sog. „rotten-place“ von einem Privat-Investor saniert. Das einstige Haus des ärztlichen Direktors ist bereits fertig. Touren zur Besichtigung des Geländes werden aber noch nicht wieder angeboten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.